London Eye

Das London Eye gefällt Ihnen? Zeigen Sie es auf Google+1, Facebook oder Twitter…

London Eye – Ein Blick auf London

Das London Eye wurde im Jahre 2000 mit einer Höhe von 135m als das größte Aussichtsriesenrad der Welt eröffnet. Es bietet einen beeindruckenden Blick über die Stadt London und ihre Sehenswürdigkeiten. Ursprünglich wurde die Konstruktion für eine Betriebsdauer von lediglich fünf Jahren konzipiert. Aufgrund des enormen Erfolges und seiner Beliebtheit, steht das London Eye jedoch noch heute. Es handelt sich mittlerweile um die beliebteste unter den kostenpflichtigen Sehenswürdigkeiten in London und sogar im gesamten Vereinigten Königreich. In höchsten Lüften kann man herabschauen auf andere Sehenswürdigkeiten von London wie beispielsweise den Houses of Parliament, welche sich direkt auf der andere Seite der Themse befinden.
London Sehenswürdigkeiten - London Eye - Blick über die Themse

London Sehenswürdigkeiten - London Eye - Blick über die Themse

London Eye – Technische Daten

London Sehenswürdigkeiten - London Eye - Gondeln aus der Nähe vor blauem Himmel

London Sehenswürdigkeiten - London Eye - Gondeln aus der Nähe vor blauem Himmel

Insgesamt gibt es 32 Passagierkapseln im London Eye, die sich im gleichen Abstand und gleicher Geschwindigkeit um den Achsenmittelpunkt drehen. Jede Kapsel verfügt über eine Klimaanlage, so dass die Umrundung zu jeder Jahreszeit auf angenehme Weise genossen werden kann. Die 32 Kapseln symbolisieren die 32 “London Boroughs”. Das Gewicht einer einzigen Passagierkapsel, welche für bis zu 25 Passagiere konzipiert wurde, liegt bei 10.000kg. Es gibt Sitzplätze in der Mitte, die meisten Besucher bevorzugen jedoch den Blick stehenderweise direkt vor der gläsernen Hülle. Das Rad dreht sich mit etwa 0.9km pro Stunde (26cm pro Sekunde), so dass eine Umrundung etwa 30 Minuten dauert. Das London Eye hält normalerweise nicht an, wenn Passagiere ein- oder aussteigen, lediglich für Behinderte oder ältere Besucher.

Anreise

Das gigantische Riesenrad kann – ähnlich wie der Eiffelturm in Paris – von weitem bereits erkannt werden. Es befindet sich inmitten der Innenstadt direkt an der Themse. Wer mit der London Underground anreist, steigt am besten am Waterloo aus, dort halten die Linien Jubilee, Northern und Bakerloo (die graue, schwarze oder hellbraune). Alternativ kann auch westlich der Themse der Station Embankment oder Westminster ausgestiegen werden (ein kleines Stück weiter weg auch Charing Cross). Die Busse 211, 77 und 381 halten in der Nähe sowie die gängigen Sightseeing-Busse. Die Adresse ist EDF Energy London Eye, Riverside Building, County Hall, Westminster Bridge Road, London SE1 7PB.

Öffnungszeiten 2012

Zeitraum Zeiten Anmerkungen (verlängerte Öffnungszeiten des London Eye)
21. Januar – 31. März 10.00h – 20.30h 31. März: 10.00h – 21.30h
1. April – 30. Juni 10.00h – 21.00h 1. April bis 15. April sowie Freitag/Samstag im Mai/Juni und 2. Juni bis 10. Juni: 10.00h – 21.30h
1. Juli – 31. August 10.00h – 21.30h 27. Juli bis 12. August: 10.00h – 24.00h
1. September – 31. Dezember 10.00h – 20.30h 24. Dezember: 10.00h – 17.30h, 25. Dezember geschlossen, 31. Dezember: 10.00h – 15.00h

Tickets und Preise

Tickets für das London Eye gibt es direkt neben dem London Eye selbst. Sie können allerdings auch online bestellt werden. Es gibt verschiedene Ticket-Typen je nachdem, ob man die Schlange überspringen möchte (Fast Track) oder sich noch nicht auf die genaue Besuchszeit festlegen möchte (Flexi). Die Preise liegen je nach Ticketauswahl zwischen 20GBP und etwa 30GBP.